Sportfotografie pur…

Ich hatte es letzte Woche ja schon angekündigt. Ein richtig langes, abwechslungsreiches Sportwochenende stand bevor. Nun, hier die kurze Zusammenfassung.

Am Donnerstagabend ging es los in der KEK Küssnacht. Der Eishockey-Teamcup mit dem Spiel des SC Bern gegen die ZSC Lions stand auf dem Programm. Die Berner gewannen das Spiel mit 3:1. Aus fotografischer Sicht eine echte Herausforderung, denn es gibt kaum Licht in der Halle und die Scheiben rund um das Eisfeld verunmöglichen es praktisch Fotos „auf Augenhöhe“ zu machen. So bleibt einem nur die unspektakuläre Sicht von oben.

Am Freitag ging es dann im Laufe des Nachmittages Richtung Bundesplatz in Bern. Die Temperaturen waren um einiges Höher als am Donnerstagabend und dementsprechend war auch die Sportbekleidung kürzer, zum Teil sogar sehr kurz. Wie schon so oft in den letzten Jahren fand auch diesmal wieder die Schweizermeisterschaft im Beachvolleyball in Bern statt. Die Beachvolleyballer liessen sich vom schönen und lauen Spätsommerabend anstecken und zeigten dem begeisterten Publikum packende Fights. Bei den Frauen gewannen Simone Kuhn/Nadine Zumkehr den Final gegen Isa Forrer/Romana Kayser. Bei den Herren bewiesen Jefferson Bellaguarda/Patrick Heuscher, dass sie sich in absoluter Topform befinden. Sie bezwangen die Nummer Zwei der Schweiz – Sasha Heyer/Sebastién Chevallier – in zwei Sätzen. Mit dem Ende der Beachtour ist dann wohl auch der diesjährige Sommer zu Ende.

Dann kam der Samstag. Und mit ihm der Regen. Und das, obwohl die Wetterprognose etwas anderes vorhersagte. Das hat mich einmal mehr in meiner Absicht bestätigt, in meinem nächsten Leben Meteorologe zu werden. Wohl in keinem anderen Job kann man so oft, so weit daneben liegen und dennoch so viel verdienen. Aber, lassen wir das und wenden uns dem eigentlichen Thema zu. Bekannlich spielt der FC Luzern ja seit dieser Saison im neuen Fussballstadion, der swissporarena. Ein schmuckes Stadion, das wirklich zu gefallen weiss. Am Samstag nun wurde das Stadion offiziell eingeweiht. Nach einer einfachen Eröffnungsfeier spielte der FC Luzern gegen den Hamburger Sportverein. Das Spiel selber blieb auf einem eher bescheidenen Niveau, was wohl einerseits am Wetter lag, andererseits aber bestimmt auch an der Tatsache, dass es sich um ein einfaches Freundschaftspiel handelte. So „einigte“ man sich schlussendlich auf ein Leistungsgerechtes 2:2. Die Tore für den HSV erzielte ein alt Bekannter: Mladen Petric (nicht auf dem Bild, dafür im Blick ;-)).

Die vierte Sportart an diesem Wochenende führte mich wieder zurück nach Zürich. Die Red Sox aus Zürich empfingen zum Saisonauftakt den HC Servette aus Genf. Der Verlauf der Partie ist schnell erzählt. die Red Sox unterlagen den Genfer mit 1:5. Das Spiel war leider genau so einseitig wie es das Resultat vermuten lässt.

Und so bleibt mir am Sonntagabend neben einem Haufen neuer Bilder die Erinnerung an ein spannendes und abwechslungsreiches Sportwochenende und die Vorfreude auf weitere wunderbare Bilder aus der Welt des Sportes.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s