Stand der Dinge – Oktober ’15

Als ich ende Februar zum ersten Mal einen Post mit der Überschrift „Stand der Dinge“ verfasst habe, war eigentlich ein regelmässiges Update geplant. Mittlerweile sind fast auf den Tag genau 8 Monate vergangen, ohne in der Zwischenzeit eine weitere Zwischenbilanz gezogen zu haben. Dies hole ich heute nach.

20150819_224

Im Februar hatte ich viel um die Ohren. An dieser Situation hat sich bis heute nichts geändert. Im Gegenteil. Aber das ist gut so, auch wenn das eine oder andere Projekt etwas auf der Strecke bleiben muss. Als Erstes zu meiner Webseite. Hier habe ich erneut einige kleine Anpassungen vorgenommen und vor allem natürlich auch mein Portfolio weiter ausgebaut. Im Frühling war ich dann ja zum ersten Mal in Paris. Auch davon gibt es Bilder auf meiner Webseite. Auch Rotterdam stand noch auf dem Programm. Da sind einige sehr interessante Architekturfotos entstanden. Für Architekturfotografen ist Rotterdam sowieso ein Paradies.

Sportlich gesehen war natürlich meine 11. Saison als Teamfotograf der Zürich Renegades das Highlight der Saison, auch wenn der ganz grosse Erfolg zum Schluss ausblieb. Ausser den Bouts der Roller Girlz aus Zürich habe ich dieses Jahr keinen weiteren Sport fotografiert. So wenig wie wohl schon lange nicht mehr. Daran hat auch der Herbst nichts geändert, da wir dieses Jahr nicht nach Hossegor gefahren sind, sondern stattdessen in den Norden Frankreichs, genauer gesagt die Normandie und Bretagne.

Alle diese Sachen benötigen extrem viel Zeit in der Nachbearbeitung, ein Grund, warum ich an dieser Stelle noch etwas im Rückstand bin. Ein weiterer Grund ist aber sicher auch, die gute Auftragslage dieses Sommers. Und ganz klar, da muss man Prioritäten setzen.

Und zum Schluss noch ein Wort zum Thema Drucken. Ich bin nach wie vor absolut begeistert und drucke regelmässig meine besten Bilder aus. Aktuell experimentiere ich noch etwas bei der für mich passenden Papiersorte. Dazu gibt es dann aber einen eigenen Post. Zu diesem Thema nur noch so viel: Ich werde auch weiterhin viele Bilder drucken. Denn aktuell stecke ich auch in der Vorbereitung meiner ersten Ausstellung. Dauert zwar noch ein klein wenig, ich merke aber schon, dass da viel Arbeit dahinter steckt.

Ja, soweit der Stand der Dinge, aus dem nun schon fast ein Jahresrückblick geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s