Highspeed Sync mit Elinchrom Skyport Plus HS

Elinchrom EL-Skyport HS
Elinchrom EL-Skyport HS

Elinchrom Skyport HS – Die neue Dimension

Wer sich bei Studioblitze für Elinchrom entschieden hat, kennt sicherlich den Funksender Skyport. Laut Elinchrom Pressemitteilung gibt es den Sender seit bald 10 Jahren und es wurden bisher rund 400’000 davon verkauft. Ende letzten Jahres hat das Schweizer Unternehmen nun den Nachfolger vorgestellt bzw. in den Handel gebracht. In den letzten Wochen war jedoch nur die Version für Canon Kameras erhältlich. Dies hat sich glücklicherweise letzte Woche geändert und ich habe mir sofort ein Exemplar gesichert.

Was hat sich geändert? Was ist neu?

Die Skyport ist erwachsen geworden. Das sieht man schon daran, dass er im Gegensatz zu seinem Vorgänger markant an Grösse zugelegt hat. Das ist sicherlich, aber nicht nur, dem neu hinzugekommenen Display geschuldet. Endlich hat man auch ein visuelles Feedback über die Einstellungen an den verschiedenen Blitzen.

Zurück in die Zukunft: Hi-Sync Funktion

Mit der ebenfalls über den Skyport steuerbaren Hi-Sync-Funktion schlägt Elinchrom ein neues Kapitel in der (Studio-)Blitzfotografie auf. Mit Hi-Sync hat man nun die Möglichkeit, Verschlusszeiten von bis zu 1/8000s zu nutzen, um so Bewegungen wirklich einfrieren zu können, der Sonne ein Schnäppchen zu schlagen, den Hintergrund abzudunkeln oder schlicht und einfach die einen grösseren Blendenbereich zu verwenden. Das ist an sich nicht neu, doch waren bisherige Lösungen im etwas frickelig. Unterstützt wird das Ganze noch durch die Funktion ODS (Over Drive Sync), mit der das vom Skyport gesendete Signal noch weiter optimiert werden kann. Voraussetzung für all das sind natürlich die entsprechenden Blitzgeräte. Hier dürfte bei dem Ein oder Anderen noch zusätzliche Investitionen anfallen. Ich habe Hi-Sync am Wochenende ausprobiert und ein wenig damit herumgespielt. Es macht schon Spass, wenn man nicht mehr nur auf die standardmässige Blitzsynchronzeit beschränkt wird. Sehr praktisch gelöst ist auch die visuelle Kennzeichnung, ob man im Normalbetrieb oder im Hi-Sync-Mode arbeitet. Im Normalbetrieb ist das LCD Display grün, im Hi-Sync schaltet es auf Rot um. Da gibt es definitiv keine Missverständnisse.

Auf der Elinchrom Webseite findet man übrigens eine sehr schöne Darstellung, wie das mit dem Blitzen im Allgemeinen und dem Hi-Sync im Speziellen so funtioniert.

Kein zusätzlicher Empfänger notwendig

Für den Einsatz des neuen HS-Skyport sind keine zusätzlichen Empfänger notwendig. Einfach den Sender auf die Kamera gepackt, Blitze einschalten und mit dem Skyport synchronisieren. Das kann ein paar Sekunden dauern, funktioniert aber einwandfrei. Ältere Blitzgeräte funktionieren unter Umständen nur in eine Richtung, d.h. sie können zwar vom Skyport ausgelöst werden, senden jedoch keine Daten zurück an das Gerät. Diese Blitze können also nicht direkt vom Skyport aus gesteuert werden, aber wie schon erwähnt, eventuell gibt es da noch zusätzliche Investitionen. Hier eine kurze Übersicht der kompatiblen Blitze (ohne Gewähr): Style RX, Digital RX und Ranger RX System, die BRX, D-Lite RX, ELC Pro HD und ELB Serie.

EL-Skyport Plus HS Features:

  • Grosses LCD Display mit eindeutiger Anzeige der Blitzgeräte-Einstellungen
  • Einfachste Bedienung für das Setup und während der Arbeit
  • 20 Kanäle, 4 Gruppen für  Normal und Speed Sync Modi
  • Hi-Sync, bis zu 1/8000sec mit Canon and Nikon Kameras
  • Erweiterte Reichweite von bis zu 200m
  • USB Port für den Anschluss an den Computer (Upgrade-Möglichkeit)
  • Stromversorgung mit 2 AA Batterien

Zum Schluss noch ein Imagevideo von Elinchrom.

Ausführliche Praxiserfahrung poste ich sobald vorhanden selbstverständlich an dieser Stelle.

3 thoughts on “Highspeed Sync mit Elinchrom Skyport Plus HS

  1. Ist es nicht genau umgekehrt? Im HS Modus grün (nicht rot)?
    Wenn ich das Display rot hinterleuchtet habe, löst mein Blitz übrigens gar nicht aus! 😦 Ich benutze BRX500

    1. Nein, Normal Modus ist grün, HS Modus ist rot 😉 – hab gerade noch einmal im Manual nachgeschaut. Aber ich habe mittlerweile schon diverse Male im HS Modus gearbeitet, um sicher zu sein.

      Ich habe auch einen BRX500. Im Normal Modus funktioniert er einwandfrei, hingegen ist er nicht HS Kompatibel, d.h. du bekommst unter Umständen am unteren Bildrand (bei Querformat) einen Bildfehler. Ich könnte mir jetzt so auf die Schnelle nur vorstellen, dass der Frequenzkanal deines Skyports > 9 eingestellt ist. Der BRX erkennt nur die Kanäle 1-8.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s