Ohne Worte…

…geht es auch heute nicht. Aber ich will mich kurz fassen.

Ich versuche ja bei jedem Shooting meine Limits etwas noch oben zu pushen. Das gelingt mir zwar nicht immer, aber wenn ich meinen Level zumindest halten kann, dann ist das schon einmal ein Erfolgserlebnis. Den gleichen Anspruch habe ich auch bei der Bildbearbeitung. Auch wenn ich (noch) nicht der absolute Spezialist bin, so sehe ich da im Vergleich zu den Ergebnissen von vor einem Jahr doch ebenfalls recht markante Fortschritte. Mal schauen, was da noch möglich ist – auch in Hinblick auf das Finden der eigenen Bildsprache.

2 thoughts on “Ohne Worte…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s