Tu es einfach…

Ratgeber für ein besseres, sprich erfolgreiches Leben, Bücher über positives Denken oder einfach kluge Sprüche gibt es bekanntlich Tausende. Der Markt ist schlicht unübersichtlich. Diesen Ratgebern gemeinsam ist, dass sie letztendlich immer die gleichen Tipps und Ratschläge geben, oftmals halt einfach ein wenig anders formuliert oder verpackt. Doch ab und zu findet man auch Denkanstösse, die einem tatsächlich die Augen öffnen und weiterbringen. Sei es Privat, im Geschäftsleben oder einfach nur Menschlich. Vor einigen Wochen (oder sind es mittlerweile schon wieder einige Monate…?) bin ich eben genau auf einen solchen Ratschlag gestossen. Ich kann mich jetzt nicht mehr so genau erinnern wo das war oder wer das geschrieben hat – es könnte auf dem Blog von Nina Schnitzenbaumer sein, bin mir aber nicht mehr sicher – auf jeden Fall hat er mir die Augen geöffnet. Der Tipp ist relativ simpel – tu es einfach. Ja, auch ich gehöre zu den Menschen, die sich eine Sache, ein Projekt oder ein Vorhaben liebend gerne hunderte Male durch den Kopf gehen lassen und sich immer wieder fragen: „Bin ich denn schon soweit oder bin ich, bzw. meine Arbeit, gut genug, um genau das zu tun?“ Aber diese drei Wörter haben es wirklich in sich und könnten durchaus das Zeug dazu haben, Teil meines Lebensmottos zu werden.

Tue es einfach…

Immer wieder stosse ich im Internet auf Modelle, mit denen ich extrem gerne zusammenarbeiten würde. Aber oftmals schrecken mich dann die Bilder in ihren Portfolios ab (bin ich gut genug?). So ähnlich erging es mir auch, als ich zum ersten Mal Bilder von Christine sah. Im Grunde genommen war ich mir sicher, dass meine Bilder gut genug sind und ich eigentlich keine Bedenken haben sollte sie anzuschreiben. Dennoch… Irgendwann habe ich es doch geschafft (ja, stimmt, kurz nachdem ich den erwähnten Text gelesen habe). Also habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und sie einfach mal angeschrieben. Was soll ich sagen? Es war nicht halb so schlimm wie gedacht, das Shooting der Hammer und wenn ich mir heute die Bilder anschaue bin ich echt froh es getan zu haben.

Ich habe noch so viele Ideen und Projekte im Kopf, welche dann wahrscheinlich auch nicht 100% perfekt sein werden und das Eine oder Andere wird wahrscheinlich auch schiefgehen. Dennoch tue ich es einfach. Nicht erst seit heute, aber ganz bestimmt ab sofort immer.

Also denkt daran. Der richtige Moment kommt nicht erst morgen, in einer Woche oder sogar erst in ein paar Monaten. Er ist da, jetzt in diesem Augenblick.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s